Jahreshauptversammlung 2019 - Jahresrückblick und -vorschau

Am vergangenen Montag, 18.02.2019 fand die Jahreshauptversammlung des Hockey for Hope e. V. statt. Der Verein blickt auf ein sehr erfolgreiches erstes Vereinsjahr zurück. So konnten im Rahmen des Hockey for Hope Benefizturniers, der Aktion Helferherzen und weiteren Unterstützern 5.107€ u.a. an die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica e. V., dem Förderkreis für krebskranke Kinder im Allgäu e. V. und kleine Patienten in Not e. V. gespendet werden. Zudem gab es eine weitere Aktion, bei welcher der 1. Vorsitzende Alexander Uhrle im Kinderdorf nähe Rio de Janeiro, Campo do Coelho, 50 Trikots, 30 Eishockeyschläger, Süßigkeiten und weitere Ausrüstungsgegenstände zusammen mit einer Geldspende übergab. Die armen Kinder, die in der Kindertagesstätte betreut werden, fanden einen riesigen Spaß an ihren neuen Ausrüstungen und seitdem steht Streethockey auf dem Tagesplan. 

Auch wenn das Ergebnis von über 5.000€ schon ein hervorragender Anfang war, möchte Hockey for Hope diesen im Jahr 2019 deutlich überbieten. So findet am 30.03. ein Benefizspiel zwischen den Altherren-Teams des ESV Kaufbeuren und dem EV Landshut statt. Zwar wird es freien Eintritt geben, jedoch sind Spenden erwünscht. Beim Spiel allein wird es nicht bleiben, sondern es wird derzeit ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Sicher dabei sind bereits die Cheerleader der Allgäu Comets, die Elements und auch die Eiskunstläufer/innen des Eiskunstlaufvereins aus Bad Wörishofen. An weiteren Programmpunkten wird derzeit gearbeitet. Die Erlöse und Spenden des Spiels werden an drei Organisationen weiter gegeben, die von den beiden Mannschaften und Hockey for Hope bestimmt werden. Die AH des ESVK entschied sich für die Stiftung Biberburg aus Pforzen und Hockey for Hope möchte dieses Mal die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren unterstützen. Seitens der Landshuter wurde noch keine Organisation genannt. 

Am 18. und 19. Mai kommt es zur dritten Auflage des Hockey for Hope Benefiz-Inline-Turniers. Während die beiden voran gegangenen Jahre die maximale Teamanzahl von 16 Mannschaften mit jeweils zehn Teams nicht erreicht werden konnte, sieht es in diesem Jahr anders aus, denn bereits jetzt liegen 15 verbindliche Anmeldungen von Mannschaften vor. Hier gab es besonders bei neuen Mannschaften einen regen Andrang. Prominentester Vertreter wird die Inlinehockey-Nationalmannschaft sein. Neben der Nationalmannschaft dürfte der HC Boskovice aus der ersten tschechischen Liga ein heißer Favorit sein. Als zweite ausländische Mannschaft sind IHC Streetboys Linz am Start. Aus Deutschland werden wieder Teams aus der Region, aber auch z. B. aus Kassel, Waging oder Nürnberg dabei sein. Am zweiten Turniertag wird es wieder einen Familientag mit Kinderprogramm geben. Als Schirmherr konnte der bekannte TV-Kommentator Basti Schwele gewonnen werden. 

 

Der Hockey for Hope e. V. möchte sich ganz herzlich bei allen Unterstützern und Helfern bedanken, ohne diese eine Durchführung des Spiels oder Turniers nicht möglich wäre. 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Webseite. Sie erklären sich durch die Nutzung unserer Dienste damit einverstanden. Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite:
EU Cookie Directive Module Information