Neues

Hockey for Hope unterstütz den Tag des Lachens im Kaufbeurer Klinikum

Am 18. September fand der Tag des Lachens, veranstaltet vom Münchner Verein Zeit des Lachens e. V. statt. Der Verein bekam vom Hockey for Hope eine Unterstützung über 1.500€ aus den Erlösen des dritten HfH-Benefiz-Turniers. Die Übergabe fand im Rahmen des Tag des Lachens statt. Der Tag diente nicht nur, kleinen Patienten etwas Abwechslung in den tristen Krankenhaushalltag zu bringen, sondern auch Pflegepersonal und Eltern in Sachen "Lachen" zu schulen. 

Bei dem Tag waren Kiddy, die musikalische Schildkröte, Magier Arcato, Sportkommentator Rick Goldmann und ESVK-Spieler Florin Ketterer dabei. 

Die offizielle Pressemitteilung von Zeit des Lachens: https://www.althallercommunication.de/zeit-des-lachens-e-v-im-klinikum-kaufbeuren/

Artikel im örtlichen Kreisboten: https://www.kreisbote.de/lokales/kaufbeuren/gemeinnuetziger-verein-zeit-lachens-besucht-klinikum-kaufbeuren-13053218.html

Bild: Zeit für Lachen e. V.

Dankeschön der Biberburg

Im Rahmen des Tages der offenen Türe der Kinder- und Jugendhilfseinrichtung Biberburg bekamen wir ein Dankeschön der Kinder für unsere Unterstützung überreicht. Einrichtungsleiterin Katrin Neitzel erklärte, dass für Ausflüge für die Kinder kaum Geld vorhanden ist und so konnte mit der Spende von Hockey for Hope ein Wunsch erfüllt werden: Ein Ausflug an den Gardasee, welcher den Kindern und Jugendlichen sehr viel Freude bereitete. 

Wir freuen uns sehr, wenn wir sehen, wir unsere finanzielle Unterstützung verwendet wird und hier agiert die Biberburg wirklich vorbildlich!

Spendenübergabe über 4.000€

Bild: Michael Mainusch

Vor dem Testspiel des ESV Kaufbeuren gegen den ERC Ingolstadt aus der DEL überreichte der 1. Vorsitzende von Hockey for Hope vor über 2.000 Zuschauern einen Spendenscheck über 4.000€ Euro. Empfänger waren Schatzmeister vom ToyRun Marktoberdorf, Joe Kausler, der das Geld an die betroffene Familie der Hausexplosion in Rettenbach weitergibt. Für humedica nahm Spendenbetreuerin Heidi Vaaßen den Scheck entgegen. Die Kaufbeurer Hilfsorganisation verwendet das Geld für eine Kindertagesstätte in Indien. Besonders weit angereist sind die Vertreter von Du & ich – miteinander für Uganda e. V., Schwester Antonia und Vater Andrew, die zusammen mit Dr. Dieter Morbach das Geld für den Bau eines Kinderwohnheims benötigen. 

Die 4.000€ stammen aus dem Erlös von über 5.500€ des Hockey for Hope Benefiz-Inlineturniers, welches in seiner dritten Ausgabe bereits zum größten deutschen Inlinehockeyturnier und dem größten europäischen Benefiz-Inlineturnier angewachsen ist. Teilnehmer waren nationale wie auch internationale Vertreter wie z. B. die deutsche Nationalmannschaft oder der tschechische Extraligist HC Boskovice, die fast ausschließlich mit Nationalspielern antraten.

Die vierte Ausgabe des Hockey for Hope Benefiz-Cups wird am 27. und 28.06.2020 statt finden. 

Die noch übrigen 1.500€ werden am 18.09. beim Tag des Lachens im Kaufbeurer Klinikum an den Verein Zeit des Lachens e. V. übergeben. An diesem Tag wird der Verein, u.a. zusammen mit Kiddy der wohl musikalischsten Schildkröte sowie der bekannte Sportkommentator Rick Goldmann, einen Tag voller Freude den kleinen Patienten, Pflegern und Eltern bereiten. 

 

Spendenübergabe an Toy Run Mod. e. V.

Wie bereits geschrieben, kamen beim 3. Hockey for Hope Benefiz Cup stattliche 5.500€ zusammen. Aufgrund der grausamen Hausexplosion in Rettenbach, bei welcher ein Familienvater und seine Tochter das Leben verloren, entschlossen wir uns, neben den bisher angedachten Organisationen humedica e. V., Zeit des Lachens e.V. und DU und ICH Miteinander für Uganda e.V., die beiden hinterbliebenen Kinder und die schwer verletzte Mutter finanziell zu unterstützen. Dies erfolgte nun durch eine Spende über 1.000€, welche am vergangenen Samstag beim ToyRun in Marktoberdorf an den ausrichtenden TOY RUN MOD übergeben wurden. Insgesamt kamen 15.000€ Spenden zusammen. 

3. HfH Benefiz-Cup bringt 5.500€ an Spenden

Dank eurer Hilfe können wir jeweils 1.500€ an Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche von humedica e.V., Zeit des Lachens e.V. und DU und ICH Miteinander für Uganda e.V. spenden. Zudem gehen 1.000€ via dem Toy Run e. V. an die betroffenen Buben von der Hausexplosion in Rettenbach, die ihren Vater und ihre Schwester verloren und deren Mutter noch im Krankenhaus liegt. 

Somit konnten wir in diesem Jahr bisher stolze 12.700€ an bedürftige Kinder und Jugendliche spenden :-).

Weitere Informationen folgen.

 

 

 

Das dritte Benefizturnier ist nun Geschichte


Die Finalisten des 3. Benefizturniers: Der HC Boskovice und die Rockets des EA Schongau (Bild: Markus Kuelzer)

Nach 44 Spielen, 160 Toren und 68 Strafminuten stand der Gewinner des 3. Hockey for Hope e. V. Benefiz-Inlineturniers fest: HC Boskovice. Der tschechische Extraligist schlug in einem spannendem Finale die Rockets des EA Schongau knapp mit 2:1. Größte Überraschung des Turniers war das Viertelfinalaus der deutschen Nationalmannschaft drei Sekunden vor Spielende gegen die 99ers, der Spielgemeinschaft von (ehem.) Spielern des ERC Sonthofen und EC Oberstdorf. Punktbester Spieler wurde Jakub Nemec vom HC Boskovice mit 17 Punkten (9 Tore, 8 Assists). Bester Deutscher wurde der ehem. ESVK-Spieler Roland Timoschuk mit 11 Punkten (7 Tore, 4 Assists) auf Platz 4, welcher sich das Trikot der Buron Warriors überstreifte.
Die überreichten Pokale wurden von Schülern der Agnes-Wyssach-Förderschule in Kempten hergestellt, wodurch durch den Verkaufserlös ein Schülerausflug finanziell unterstützt wird.

Die dritte Ausgabe des Hockey for Hope Benefizturniers war die bisher größte: 16 Teams aus Tschechien, Österreich und Deutschland mit insgesamt 194 gemeldeten Spielern nahmen am letzten Wochenende teil. Somit ist das Turnier nach nur zwei Jahren das größte deutsche Inlinehockey-Turnier und das größte Benefiz-Turnier Europas. Eine Unterbringung der Spieler wäre nicht möglich gewesen, wenn der ESV Kaufbeuren Nachwuchskabinen für das Turnier nicht geräumt hätte. Hockey for Hope möchte für diese und auch der weiteren Unterstützung dem ESVK seinen Dank aussprechen. 

Im Rahmen der Teilnahme der Inlinehockey-Nationalmannschaft waren auch die beiden Vorsitzenden des Deutschen Inlinehockey-Verbandes IHD, Stefan Weber und Marco Albrecht, vor Ort, um sich die erdgas schwaben arena Kaufbeuren für eine Nutzung seitens des Verbandes anzusehen.

Die finale Spendensumme, bestehend aus sämtlichen Turniererlösen, welche an Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche der drei Organisationen humedica e. V., Zeit des Lachens e. V. und DU und ICH - Miteinander für Uganda e. V. geht, kann derzeit leider noch nicht ermittelt werden, wird aber gesondert mitgeteilt, sobald diese fest steht.

Hockey for Hope möchte sich bei allen Helfern und Unterstützern des Turniers bedanken: ESV Kaufbeuren e. V. & Spielbetriebs GmbH, Bankdienst des ESVK, Stadt Kaufbeuren inkl. Kommunalunternehmen, Landgasthof Hubertus, Körbers Backstube, Metzgerei Göppel, DJ Feliksen, Kaufburger, Schirmherr Basti Schwele, Warrior Hockey, itletics, allen tatkräftigen Helfern und Spendern der Tombolapreise.

Alle Ergebnisse und Statistiken finden sich hier auf der Webseite unter dem Menüpunkt "Turnier".

Nachfolgend die Abschlusstabelle:

1. HC Boskovice
2. Rockets Schongau
3. 99ers Sonthofen / Oberstdorf
4. ERC Strassberg Bulldogs
5. Deutsche Inline Nationalmannschaft
6. Devils Ulm/Neu-Ulm
7. Buron Warriors
8. HC Badgers München
9. Team Beastmode Kassel
10. Eisbären Weilheim
11. Skater Union Augsburg
12. Waging Ducks
13. IHC Streetboys Linz
14. Lemmy Krevets Nürnberg
15. Team Hockey for Hope
16. EC Feger Kaufbeuren

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Webseite. Sie erklären sich durch die Nutzung unserer Dienste damit einverstanden. Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite:
EU Cookie Directive Module Information